Nach einem Autounfall stellt sich meistens ein Schock ein. Die Emotionen kochen hoch, zwischen den Unfallbeteiligten herrscht nicht selten Uneinigkeit zum Schadenshergang. Angesichts dessen gilt es, am Unfallort einiges zu beachten. Ein Unfallbericht sorgt für Struktur für die weitere Schadensregulierung. Dieses Unfallprotokoll ist ein unverzichtbares Dokument. Was es beim ausfüllen zu beachten gibt, dass erfahren Sie hier.

Das sollten Sie nach einem Unfall tun…

In erster Linie sollten Sie Ruhe bewahren, die Unfallstelle sichern und dann ggf. Erste Hilfe leisten. Erst danach rückt der Fokus auf die anstehende Schadensregulierung. Daher sind möglichst viele Beweise zu sammeln, um den Unfallhergang rekonstruieren zu können. Ein Unfallbericht ermöglicht einen strukturierten Rahmen, um alle Wichtige zusammenzufassen. In diesem Beitrag soll es um die Frage gehen, wie ein Unfallbericht zu schreiben ist. Welche Fehler sind zu vermeiden?

Nach einem Unfall kommen viele Fragen auf: Hier finden Sie Antworten!

Um die für die Schadensregulierung zentrale Schuldfrage klären und vor allem beweisen zu können, kommt einem lückenlosen Unfallbericht eine große Bedeutung zu. Das Unfallgeschehen lässt sich mit diesem Dokument strukturiert und objektiv erfassen, sodass sich Versicherungen einen Überblick verschaffen können. Nur wenn sich der Unfall rekonstruieren lässt, wird die Schadensregulierung schnell vorangehen können. Ein Kfz Gutachten liefert dabei die zahlenbasierte Basis für die Schadensregulierung.

Unfallbericht für den Ernstfall: Unfallprotokoll zur Wahrung Ihrer Interessen

Sie sollten einen Unfallbericht anfertigen, um Ihre finanziellen Interessen später anhand einer vollständigen Dokumentation untermauern zu können. Fotos und Skizzen sollten zusätzlich zum Unfallbericht angefertigt werden. Außenstehende können sich so im wahrsten Wortsinn ein genaues Bild über den Unfallhergang machen.

Beachten Sie, dass ein Unfallbericht alle wesentlichen TATSACHEN zusammenfassen soll (Wer war wo und wie beteiligt?). Es geht in diesem Formular ausdrücklich noch nicht um die Schuldfrage. In der Regel füllen beide Beteiligte einen Unfallbericht unabhängig voneinander aus. Später kann die Versicherung dann den Verkehrsunfallbericht des Unfallgegners anfordern. Um für den Ernstfall vorbereitet zu sein, sollten Sie einen Unfallbericht immer ausgedruckt und griffbereit im Handschuhfach haben.

Für den Fall der Fälle sind Sie sie ideal vorbereitet!

Was Sie grundsätzlich über die Schadensregulierung wissen sollten

Je mehr Beweise und Informationen Sie nach einem Verkehrsunfall dokumentieren, desto problemloser kann im Anschluss die erforderliche Schadensregulierung verlaufen. Füllen Sie den Unfallbericht daher sorgfältig aus und beachten Sie die unten zu findende Checkliste, um an alle wichtigen Aspekte zu denken. Durch die Dokumentation mit einem Unfallbericht können Sie Ihre eigenen Ansprüche vorbringen und andererseits beweisen, dass Schäden auf den Unfall zurückzuführen sind.

Direkt zur Checkliste!

Unfallbericht: Hilfsmittel zur Dokumentation des Unfallherganges

Ein Unfallbericht ist eine objektive Dokumentation aller wichtigen Ereignisse rund um den Zusammenstoß. Wer war am Unfall beteiligt? Wie sah der Unfallhergang aus? Herrschten besondere Witterungsverhältnisse? In diesem Dokument geht es um Kürze, Objektivität, Vollständigkeit und keinesfalls um subjektive Schuldzuweisungen.

Da ein Unfallbericht über den Ablauf und Begleitumstände berichtet, die abgeschlossen sind, müssen Vergangenheitsformen gewählt werden. Schießen Sie mit dem Smartphone oder einer Kamera lieber ein Foto mehr als zu wenige. So ergeben sich viele Ansatzpunkte für eine aussagekräftige Dokumentation des Unfallhergangs. Sie können sich übrigens direkt am Unfallort an einen erfahrenen Kfz Gutachter wenden und sofort professionelle Unterstützung auch rund um die Anfertigung eines Unfallberichtes nutzen.

Was Sie am Unfallort auf keinen Fall tun sollten:

Die oberste Devise lautet: Ruhig bleiben, die Situation zunächst überblicken und dann entscheiden, was zu tun ist. Sicherheitsaspekte und die Gesundheit aller Beteiligten spielen immer die erste und mit Abstand wichtigste Rolle. Erst danach können Sie sich Gedanken darüber machen, das Unfallgeschehen zu dokumentieren.

Es liegt in der Natur einer solchen stressigen Situation, dass es zu einer Schuldzuweisung kommen kann. Sie sollten sich aber zu nichts leiten oder sogar zwingen lassen. Versuchen Sie, die Situation rational und lösungsorientiert zu betrachten. Ein Unfallbericht kann in diesem Sinn einen strukturierenden Rahmen eröffnen, der zur Beruhigung der Gemüter beiträgt.

Ein Schuldanerkenntnis ist in jedem Fall zu vermeiden

Alle Experten bzw. Kfz Sachverständige werden Ihnen dazu raten, nach einem Unfall kein Schuldanerkenntnis zu unterschreiben. Fraglich ist ohnehin, ob es vor Gericht Bestand hätte. Ihre oder die gegnerische Versicherung könnte es aber durchaus verwerten und sich weigern, Zahlungen zu übernehmen. Auch wenn jemand Druck ausüben sollte: Sie müssen und sollten nichts unterschreiben, außer einen neutralen Unfallbericht. Im Zweifelsfall wird ohnehin die Polizei gerufen, die mit einem eigenen polizeilichen Unfallbericht nochmal mehr Neutralität in die Dokumentation des Unfallgeschehens bringt.

Was Sie am Unfallort machen sollten, BEVOR Sie an den Unfallbericht denken

Oft ist nicht sofort klar, ob es bei einem Blechschaden geblieben ist oder doch jemand verletzt ist. In jedem Fall muss zuerst die Unfallstelle gesichert werden, damit es durch die entstandene Situation nicht zu weiteren Unfällen kommt.

In der Praxis können Sie sich an diese Reihenfolge halten:

  • Unfallstelle absichern: Warndreieck aufstellen und Warnweste anziehen
  • Krankenwagen bei Bedarf anrufen, ebenso die Polizei bei einem schweren Unfall
  • Erste Hilfe leisten (Sanitäter rufen Sie vorher, damit Profis so schnell wie möglich vor Ort helfen können)
  • Unfall dokumentieren (Bericht ausfüllen, Fotos machen, Zeugen suchen und Daten festhalten)
  • Unabhängigen Kfz Gutachter anrufen, um direkt vor Ort von Erfahrungen & Expertise zu profitieren

Sie sehen also, dass es eine klare Reihenfolge gibt. Das ermöglicht es Ihnen selbst in einer extremen Stresssituation, handlungsfähig zu bleiben.

Wie schreibt man einen Unfallbericht? Inhalte und konkrete Beispiele

Bedenken Sie, dass es sich bei einem Unfallbericht um einen neutralen Text handelt, der eine gewisse Qualität aufweisen muss. Nur so kann er Außenstehende in die Lage versetzen, sich über das Geschehen ein aussagekräftiges Bild zu machen. Nur wenn das gegeben ist, lässt sich die zentrale Schuldfrage im Nachhinein beantworten. Ist der Unfallbericht nicht vollständig und enthält er subjektive Schulzuweisungen, ist seine Aussagekraft stark eingeschränkt.

Eine zentrale Bedeutung nehmen so genannte W-Fragen ein, wie sie auch in allen journalistischen Texten für eine hohe Aussagekraft vorzukommen haben.

Unfallbericht schreiben: W-Fragen sorgen für eine hohe Informationsdichte

Wenn Sie die folgenden W-Fragen in kompakter Form beantworten, haben Sie definitiv alle wichtigen Informationen zusammengefasst, die für den Unfallhergang von Bedeutung sind:

  • WAS ist passiert?
  • WO hat sich der Unfall ereignet?
  • WER war am Unfallgeschehen beteiligt? Halten Sie alle Daten fest, auch die von etwaigen Zeugen!
  • WANN hat sich der Unfall zugetragen?
  • WIE/WARUM ist es zu diesem Unfall gekommen? Gehen Sie auf den Unfallort und Witterungsverhältnisse ein, wenn diese für den Unfallhergang von Bedeutung sind. Aus welcher Richtung kamen die Fahrzeuge? Mit welcher Geschwindigkeit? Welche Vorfahrtsregeln herrschten?
  • WELCHE Folgen hatte der Unfall?

Während Sie die ersten 4 W-Fragen recht einfach und neutral beantwortet können, lassen die letzten beiden mehr Spielraum für persönliche Einschätzungen. Bedenken Sie aber, dass persönliche Wendungen in Unfallberichten nichts zu suchen haben.

Checkliste: So schreiben Sie einen Unfallbericht richtig!

Bei Fragen steht Ihnen das Kfz Gutachter Institut in Hamburg jederzeit zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch.

  1. Beantworten Sie alle wichtigen W-Fragen (diese sind in unserer Vorlage/Muster bereits aufgeführt!).
  2. Berichten Sie nur über Tatsachen, die sich wirklich zugetragen lassen. Vermutungen haben in einem Unfallbericht keinen Platz.
  3. Halten Sie sich an eine zeitlich logische Reihenfolge der Ereignisse.
  4. Beschreiben Sie alle Geschehnisse neutral.
  5. Nutzen Sie als Vergangenheitsform das Präteritum („Der Unfall passierte am 15.2.2020 um 15.30 Uhr“).
  6. Achten Sie auf präzise Beschreibungen, die eine klare Antwort auf die W-Frage geben und keine weiteren Fragen aufwerfen.
  7. Achten Sie darauf, dass der Unfallbericht folgende Kriterien erfüllt: Er ist kurz, liest sich prägnant, er weist eine klare sowie lückenlose Struktur auf und ist durchweg sachlich. Wendungen wie „hätte, würde, könnte“ leisten definitiv keinen Beitrag für die Erhöhung der Qualität eines Unfallberichts.

Unfallbericht schreiben: Beispiel zur Veranschaulichung

Wenn Sie eine Vorlage nutzen, sollten Sie die entsprechende Frage kurz, aber dennoch vollständig beantworten. Das Unfallgeschehen könnten Sie in dieser Form schildern:

„Am Samstag, den 15. Juli 2019, fuhr ich um 15 Uhr mit meinem PKW mit Tempo 50 auf der Musterstraße Richtung Stadtmitte. Ich fuhr an der Kreuzung Musterstraße/Hauptstraße über die grüne Ampel, als mich plötzlich das Fahrzeug von Herrn Mustermann an der Hinterseite touchierte. Ich sah das Fahrzeug nicht kommen und kann keine genauen Angaben zu dessen Geschwindigkeit machen. Die für mich maßgebliche Ampel war gerade erst auf grün gesprungen. Beide Fahrzeuge kamen darauf hin abseits der Kreuzung zum Stillstand. Am Heck des Fahrzeugs entstand durch den Unfall eine größere Beule, siehe beiliegende Dokumentation durch Fotos“.

So sollten Sie einen Unfallbericht NICHT schreiben

Die obige Formulierung weist ein hohes Maß an Sachlichkeit auf. Sie erkennen aber, dass sich durch die Aussagen dennoch Rückschlüssen auf die Schuld bzw. Schuldfrage ziehen lassen. Daher besteht kein Grund, erzählerische Mittel oder Kommentare einzufügen, um den Unfallbericht zu schildern:

„Es war ein Samstag, der 15.7, so gegen 15 Uhr. Ich war auf dem Weg zu einem Fußballspiel und schon in bester Laune, als Herr Mustermann mit seinem Twingo plötzlich von rechts in mein Fahrzeug mit einem Höllentempo gerast ist. Der muss doch bei Rot gefahren sein!! Ich bin über eine grüne Ampel gefahren. Wahrscheinlich hat er gerade auf sein Smartphone geschaut“.

Unfallskizze: Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte?

Damit eine Unfallskizze wirklich aussagekräftig ist und den angefertigten Unfallbericht beweistechnisch unterstützen kann, gilt es einige Dinge zu beachten. Bei der Anfertigung einer Skizze sollten Sie Folgendes beachten, um den Unfall optisch möglichst detailliert und überzeugend zu dokumentieren.

  • Straßenverlauf so detailliert wie möglich skizzieren (vor allem bei mehrspurigen Straßen).
  • Versuchen Sie, Richtung und Position der Fahrzeuge so exakt wie möglich wiederzugeben. Eine eindeutige Zuordnung zu den Beteiligten muss mit Farben oder Nummern möglich sein.
  • Beim Unfall auf einem Parkplatz: Zeichnen Sie auch die umliegenden Fahrzeuge und etwaige Hindernisse ein.
  • Bei einem Unfall an einer Kreuzung sind alle relevanten Straßenschilder einzuzeichnen.
  • Falls vorhanden oder für den Hergang relevant: Position von Fußgängern/Zeugen einzeichnen.
  • Ggf. Hindernisse einzeichnen, die einen Einfluss auf die Sichtverhältnisse hatten.
  • Verzichten Sie auf unnötige Details, die ablenken könnten. Gebäude sollten Sie nur skizzieren, wenn sie einen unmittelbaren Einfluss auf das Unfallgeschehen haben.

Mit dieser Unfallbericht Vorlage sorgen Sie für den Ernstfall vor!

Am besten ist es, sich im Vorfeld auf alle möglichen Situationen vorzubereiten. Denn ein Unfall lässt sich leider nicht ausschließen. Mit diesem Beitrag können Sie ein in der Praxis nützliches Wissen anwenden, sodass Sie sicher und zielfokussiert agieren können.

Unfallbericht:
Vordruck kostenlos herunterladen

Nutzen Sie die bequeme Möglichkeit, sich hier einen Vordruck für einen Unfallbericht kostenlos herunterzuladen.

Am besten sofort 2 Exemplare ausdrucken, damit Ihre Liebsten ebenfalls ein Formular für den Ernstfall hat. Mit dem Wissen aus diesem Beitrag sollte es Ihnen leichter fallen, die Fragen in einer angemessenen Form zu beantworten.

Unfallbericht Formular online ausfüllen: Nutzen Sie unser digitales Formular

Sie können den Unfallbericht handschriftlich ausfüllen oder direkt online, um ihn danach für die Weiterverwendung auszudrucken. Die digitale Version hat den Vorteil, dass Sie sie abspeichern und so zu einem späteren Zeitpunkt leicht wiederfinden können. Ein Zettel ist schnell verschwunden, auch wenn Sie vielleicht noch eine Kopie als Sicherheit erstellen.

Wichtig! Auch wenn Sie den Unfallbericht online ausfüllen, sollten Sie die Unterschrift am Ende nicht vergessen. Denn nur mit einer Unterschrift handelt es sich in rechtlicher Hinsicht um ein belastbares Dokument.

Tipp für Unfälle im Ausland: Der Europäische Unfallbericht

Es ist völlig klar, dass ein Unfall im Ausland mit weitaus größeren Unsicherheiten verbunden ist. Umso wichtiger erscheint eine gründliche Vorbereitung. Um bei einem Unfall im Ausland gewappnet zu sein, sollten Sie einen Europäischen Unfallbericht mit sich führen. Auch dieses Dokument lässt sich mit wenigen Klicks kostenlos downloaden.

Fazit: Alles Wichtige zum Unfallbericht in der Zusammenfassung

  • Bevor Sie nach einem Unfall an einen Unfallbericht denken, müssen Sie die Unfallstelle sichern und erst Krankenwagen (bei Personenschaden) und Polizei rufen. Danach sind Sie rechtlich verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten.
  • Ist die Situation unter Kontrolle, können Sie sich mit dem anderen Fahrer bzw. Unfallgegner austauschen und einen Unfallbericht anfertigen.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und vermeiden Sie jede Form des Schuldeingeständnisses. Unterschreiben Sie am Unfallort nicht voreiligen irgendein Dokument.
  • Ein Unfallbericht muss in kurzer und objektiver Form auf alle wichtigen W-Fragen zum Hergang tatsachenbezogene Antworten geben.
  • Schuldzuweisungen oder persönliche Wertungen haben in einem Unfallbericht nichts zu suchen.
  • Sie sollten eine Mustervorlage für einen Unfallbericht immer im Handschuhfach griffbereit haben.
  • Mit einer aussagekräftigen Unfallskizze (Hinweise dazu finden Sie oben als Auflistung) runden Sie die Qualität und Belastbarkeit Ihres Unfallberichts ab.
  • Nutzen Sie die obige Checkliste für einen Unfallbericht, um keine wichtigen Aspekte zu übersehen.

Der Unfallbericht ist fertig – wie geht es weiter? Fragen Sie einen unabhängigen Kfz Gutachter!

Falls Sie keine Schuld am Unfall haben, kann ein professionell erstellter Bericht zum Unfallhergang zu dieser wichtigen Feststellung einen unverzichtbaren Beitrag leisten. Nutzen Sie Ihr Recht als Geschädigter, auf Kosten der gegnerischen Versicherung ein Schadensgutachten in Auftrag zu geben. Mit unserem kostenfreien Verkehrsunfallbericht haben Sie noch an der Unfallstelle die Möglichkeit, die Schäden an Ihrem Auto strukturiert zu dokumentieren.

Mit der 24 Stunden-Notfallhotline genießen Sie unmittelbar die Unterstützung, die Sie sich nach einem Unfall wünschen!

Sie haben nach einem Unfall umfassende Rechte, um Ihre berechtigten Schadensersatzansprüche zu stellen. Sie können sich noch am Unfallort an das Kfz Gutachter Institut in Hamburg wenden, um bei der anstehenden Schadensabwicklung eine fundierte und erfahrene Expertise samt leistungsstarkem Netzwerk zu nutzen. Setzen Sie bei der Sicherung von Beweisen ebenso wie bei der Abwicklung der Schadensregulierung auf Expertenwissen.